Wieso wird beim Ausdauertraining Fett verbrannt und beim Krafttraining nicht?

Der Fettstoffwechsel ist nur bei geringen Belastungsformen möglich. Er ist sehr träge und kann Energie mit Hilfe der Sauerstoffverbrennung nur in einem geringen Umfang für den Körper bereitstellen. Bei einem Krafttraining wird an einer lokalen Stelle, das ist der arbeitende Muskel, innerhalb kürzester Zeit viel Energie angefordert, so dass der Körper hier auf das Muskelglykogen zurückgreifen muss.
Nur bei einem Ausdauertraining in den gemäßigten und mittleren Belastungszonen, bei dem mehr als 17% der gesamten Skelettmuskulatur beansprucht werden, ist ein Fettstoffwechsel möglich.
Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Gelesen 2018 mal

Kontaktieren Sie uns

Sportif Wiesbaden
Sonnenberger Str. 82, 65193 Wiesbaden

Telefon: 0611 – 56 27 46
Internet: www.sportif.de

Öffnungszeiten

Mo. – Fr. 08.00 – 22.00 Uhr
Samstag 10.00 – 18.00 Uhr
Sonntag 10.00 – 18.00 Uhr
Feiertag 10.00 – 18.00 Uhr
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen